Nachbericht Hoffenheim – BVB – 16. Spieltag

Ein kurzer Rückblick auf das Spiel des BVB vom 16. Spieltag gegen Hoffenheim.

Auch mit einigem Abstand betrachtet, fällt es mir schwer mich mit diesem Unentschieden anzufreunden.
Zu überlegen war doch der BVB und zu viele Chancen wurden herausgespielt, nur um sie dann doch nicht im Tor unterzubringen.

Irgendwie ist es in dieser Saison fast immer so, dass der BVB überlegen spielt und Chance um Chance vergibt, nur um dann ein Gegentor mit der ersten Chance des Gegners zu bekommen.
So auch im Spiel gegen Hoffenheim, wie aus dem Nichts stand es plötzlich 2:0 für den Gegner.

Daher freue ich mich diesmal wohl auch zum ersten Mal auf die nun bald anstehende Winterpause, wo sich die verletzten Spieler dann hoffentlich richtig auskurieren können und in der Rückrunde wieder alle Spieler (wohl bis auf Neven Subotic) zur Verfügung stehen.

Zum Spiel noch kurz am Rande. Richtig gut war wie fast immer die Einstellung der meisten Spieler.
Besonders gut hat mir in diesem Spiel jedoch der Einsatz, die Einstellung und der Kampfgeist von Robert Lewandowski gefallen, was nicht in jedem Spiel bisher der Fall war.
Auch der Junge Marian Sarr hat seine Sache meiner Meinung nach wieder richtig gut gemacht.
Trotz seines Tores war für mich Auba ein Totalausfall, wie auch Marco Reus weit unter Normalform. Auch der größte Rest des Team spielte zwar engagiert, jedoch deutlich unter Normalform, so dass nur durch gütige Mithilfe des Hoffenheim Torhüters Grahl noch vor der Pause der Anschlusstreffer heraussprang.
Der Ausgleich fiel dann durch eine hervorragende Flanke von Sahin und einem in Mittelstürmerposition lauernden Rechtsverteidiger Piszczek der gekonnte einköpfte, bzw. nachsetzte und die Kugel zum Ausgleich versenkte.

Noten:
Langerak 3,
Piszczek 2, Friedrich 4, Sarr 2,5, Durm 3
Kehl 3,5, Sahin 3, Reus 4,5 (bis zur 87. Min), Blaszczykowski 4,5 (bis zur 66. Min), Aubameyang 5 (bis zur 66. Min)
Lewandowski 2

Einwechselspieler:
Hofmann 3,5 (ab der 66. Min.), Mkhitaryan 3 (ab der 66. Min), Schieber (ab der 87. Min)fast der Siegtorschütze, so ohne Note

Kommentar verfassen